· Heym Stories ·

Staycation is the new Vacation

Update von unserer Langzeitbewohnerin aus dem Homeoffice im Townhouse Tessa

Guess what? She’s still here. Vor ein paar Wochen haben wir euch von unserer Langzeitbewohnerin Dani erzählt, die es aufgrund von Corona nach Salzburg verschlagen hat – und sie ist immer noch hier, denn sie hat sich in unser Townhouse Tessa verliebt.

@tintedhappiness

Gestern hat uns dieser kleine Liebesbrief von Dani erreicht: „Liebes Heym-Team. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich den Sommer in Salzburg genossen habe. Am allermeisten liebe ich meine  Terrasse; der Ausblick auf Mozarts Geburtsstadt ist wirklich einmalig. Ich bin immer noch im Homeoffice und könnte mir keinen schöneren Platz dafür vorstellen. Mittlerweile stehen schon zwei Laptops, ein Bildschirm und viele Kameras in meiner Wohnung. Zum Glück habe ich so viel Platz! Meine Kamera könnte ich jeden Abend auspacken und den Sonnenuntergang auf der Terrasse fotografieren- die Festung in dem rötlichen Licht lässt jedes Herz schmelzen. Langzeitmieten fühlt sich hier wirklich wie zuhause an. Danke!“

Schon knapp sechs Monate lebt Dani bei uns im Townhouse Tessa im Herzen der Altstadt. Zunächst hat sie ein paar Dinge vermisst: Ein Bügelbrett für knitterfreie Outfits. Eine größere Auswahl an Pfannen für gemütliche Kochabende. Wir haben uns natürlich sofort darum gekümmert, und ihr Apartment ist jetzt noch heymeliger. Ansonsten erzählte sie uns, dass  sie  sich sofort wie zuhause gefühlt habe. In ihrem neuen Bett habe sie beispielsweise von Anfang an richtig gut geschlafen.

Sie liebe die Schranne und könne donnerstags dort ihre Wocheneinkäufe machen, da der Markt nur wenige Gehminuten vom Townhouse Tessa entfernt ist. Salzburg-Feeling deluxe! Ihr Auto habe sie in Nonntal untergestellt, das sei manchmal ein wenig umständlich. Bei größeren Einkäufen nütze sie jedoch die Kurzparkzone vor dem Hotel Sacher, damit sie die Sachen nicht so weit tragen muss. Abends fahre sie gerne mit dem Auto auf den Gaisberg, der in nur 15 Minuten zu erreichen ist. Dort sitze sie gerne mit einem Buch und genieße die Aussicht oder versuche die Abendsonne mit ihrer Kamera einzufangen.

@tintedhappiness

Mehr Erfahrungen unserer Langzeitbewohnerin gibt’s hier.  

Salzburg Blog