· Heym Stories ·

Worauf wir uns 2021 freuen

Das neue Jahr steckt gerade erst in den Kinderschuhen, doch es gibt bereits eine ganze Menge worauf wir uns dieses Jahr freuen:

Wiedereröffnung unserer Townhäuser und Hotels

Ganz oben steht- wie könnte es auch anders sein – natürlich die Wiedereröffnung unserer Townhäuser und Hotels. Das trifft ins Besondere auf The Maximilian zu, denn wir hatten gerade erst die Eröffnung mit einigen exklusiven Gästen im vergangenen Herbst gefeiert, da waren wir schon gezwungen vorübergehend zu schließen. Wir sind Gastgeber aus Leidenschaft und können es nicht erwarten wieder Gästen zu empfangen und ihnen unser Salzburg zu zeigen.

The Maximilian

Essen gehen im Kreise unserer Liebsten

Wir finden, der anfängliche Hype um selbst gebackenes Bananenbrot und Co. lässt langsam nach. Auf was wir uns wirklich freuen ist ein gemütliches Abendessen in einem Restaurant mit Freunden und Familie. Zu einem anschließenden Abstecher in eine Bar würden wir natürlich auch nicht Nein sagen. Oh, wie sehr vermissen wir den 1756 im The Mozart Bar+Bistro!

Fertigstellung und Opening von Villa Ivy

Wie viele andere auch, haben wir in den letzten Monaten gewisse Verzögerungen in der Planung in Kauf nehmen müssen. So ist das eben, wenn wir für die Ausstattung von Villa Ivy auf handgefertigte Möbelstücke aus England bestehen. Umso mehr freuen wir uns auf die Eröffnung diesen Sommer. So viel können wir bereits verraten: es wird blumig. Für weitere Sneak-peeks, schaut auf unserer Website oder auf Instagram vorbei. 

Villa Ivy Salzburg
Villa Ivy

Die Heym-Familie wächst weiter

Wenn wir schon mal beim Thema Neueröffnungen sind, dürfen wir stolz verkünden, dass die Heym Collections im Laufe des Jahres noch weiter wachsen werden. Die Einzelheiten sind derzeit noch geheim, aber mit unseren nächsten Projekten wagen wir uns diesmal über die Stadtgrenze hinaus. Wir planen Residenzen im Grünen, die es unseren Gästen ermöglichen sich auf noch größerem Raum zuhause zu fühlen. Stay tuned!  

Sommerfestspiele 2021

Der Sommer und die Salzburger Festspiele gehören einfach zusammen. Es ist, als ob ein ganz besonderer Zauber in den Gassen der Altstadt liegt, wenn die Damen und Herren in feinen Kleidern sich auf den Weg in die Vorstellungen begeben. Die letzten Monate waren ohnehin viel zu ruhig für unseren Geschmack. Wird Zeit, dass die Musik wieder zurück in nach Salzburg kehrt.

Wer sich für Kunst mehr als für Musik begeistern lässt, der kann sich schon auf das Aufsperren unserer Lieblingsgalerien in Salzburg freuen!

Salzburg Blog